Warum es den Erfolgsjournal-Blog gibt

Du willst mehr.

Und zwar viel mehr als das, was dir das Leben gerade anbietet. Denn das kann nur ein schlechter Witz sein.

Dir fliegen jeden Tag die Bälle um die Ohren. Du reißt dir jeden Tag den Allerwertesten auf. Du kämpfst jeden verdammten Tag in den Fluten des Lebens. Kaum hast du den Kopf aus dem Wasser gestreckt, um nach Luft zu schnappen, klatscht dir die nächste Welle ins Gesicht. Das Leben fordert dich permanent heraus und zeigt dir in einer ziemlich herablassenden Weise, wer das Sagen hat. Deswegen fühlst du dich oft fremdgesteuert, verwirrt und orientierungslos.

Und die einzige Antwort, die es diesem elenden Hamsterrad zu geben scheint, ist, noch schneller zu treten.

Aber du weißt, dass es da draußen mehr gibt. Nur du kennst den Weg dahin nicht. Und du hast auch keine Zeit ihn zu suchen, weil dich schon wieder eine Welle unter Wasser drückt.

Dann habe ich jetzt eine gute Nachricht für dich: Du kannst noch heute den Startschuss legen und den Weg zu einem erfolgreichen und erfüllten Leben einschlagen. Es ist sogar viel einfacher, als du denkst! Hol dir diese Macht zurück!

Stop!

Du findest hier keine Bullshit-Anleitungen zum „So wirst du in 30 Tagen zum glücklichsten und reichsten Menschen der Welt“.

Mein Blog hilft dir, erfolgreicher, erfüllter, strukturierter, fokussierter und glücklicher zu leben. Was du hier findest, sind simple, praxiserprobte Strategien, die dir als Wegbleiter helfen, deine Ziele und Visionen zu erreichen.

Dieser Blog hilft dir, wenn…

Du erfolgreicher sein und Ziele erreichen möchtest

Du konstante Routinen für dich schaffen willst, die dir gut tun und dich voranbringen

Du fokussierter und strukturierter leben möchtest

Du mehr Klarheit über dein Fühlen, Denken und Handeln gewinnen willst

Du ein zufriedeneres, achtsameres und glücklicheres Leben führen möchtest

>>> Download 5 Rezepte - kleiner Streifen wie bei Cerenak

Es geht in diesem Blog um…

Erfolgsjournale

Ziele und Visionen

Erfülltes, gutes Leben

Motivation, Fokus und Klarheit

Werte und Maximen

Glaubenssätze

Achtsamkeit und Reflexion

Ach ja, fast hätte ich vergessen mich vozustellen.

Ich bin Matthias Hechler. Jahrgang 70, Vater von zwei wundervollen Töchtern und stolzer Besitzer des Hotel Papa, von Papas Housekeeping Service und auch von Papas Taxi-Zentrale. Quasi nebenbei bin ich noch Unternehmer. Und Blogger.

Wie du siehst, schreibe ich das mit einem Schuss Ironie.

Wie gerade erwähnt bin ich „hauptberuflich“ Unternehmer. Und zwar im Marketing-Bereich, wo ich zusammen mit eine Partner eine Agentur mit 15 Mitarbeitern leite. Privat beschäftige ich mich seit vielen Jahren gerne und regelmäßig mit Persönlichkeitsentwicklung und seit ein paar Jahren insbesondere mit der Methodik von Erfolgsjournalen.

In meinen Augen sind Erfolgsjournale das simpelste, wirkungsvollste und vermutlich meist unterschätzte Hilfsmittel zu einer nachhaltigen Lebensverbesserung.

Ich erkläre dir auch, wie ich dazu gekommen bin.

Die Beschreibung zu Beginn hätte vor ein paar Jahren gut und gerne genau so auf mich zutreffen können.

Denn damals hatte sich eine fundamentale Krise mit einer fetten Arschbombe mitten auf mir Platz gemacht. Es war eine Krise, die sich zwar abzeichnete, aber deren Herannahen ich lange verdrängt und ignoriert hatte. Zu lange. Vermutlich auch, weil ich schon vor dieser Krise eine ziemlich turbulente, privat schwierige Zeit hinter mich gebracht hatte.

Ich weiß nicht, wo du gerade stehst. Aber so eine Krise macht keinen Spaß. Wirklich nicht. Aber sie hat einen echt guten Effekt: Es geht nicht so weiter wie zuvor. Definitiv und undiskutierbar. Man muss etwas tun und seinen Arsch bewegen.

Jo, das habe ich dann getan. Auch wenn ich zu der Zeit eigentlich am liebsten nur noch im Bett geblieben wäre.

Gefühlt habe ich monatelang nonstop Hörbücher gehört, an Coachings teilgenommen und alles, wirklich alles aufgesaugt, das mir irgendwie Hilfe versprochen hat. Ich war kein Neuling mehr bei der Persönlichkeitsentwicklung, aber das brachte mich nicht wirklich weiter und sowas wie ein „Alles wird gut-Mantra“ brauchte ich meinem Unterbewusstsein gar nicht anbieten. Es hätte vermutlich einen Lachflash bekommen.

Der Karren steckte tief, sehr tief im Dreck.

Ich brauchte eine andere Strategie.

Mehr oder weniger „zufällig“ (wie das immer so ist mit den Zufällen) bin ich in der Zeit auf das Thema Erfolgsjournale gestoßen. Das fand ich extrem interessant und es war komplett neu für mich. Ich bin per se zwar niemand, der gerne mit der Hand schreibt, aber das schien mir sehr simpel und machbar. Also begann ich damit zu arbeiten.

Was soll ich sagen? Es half enorm! Ich merkte zwar recht schnell, dass viele Dinge in dem Erfolgsjournal nicht wirklich passten für mich, aber die grundsätzliche Methodik dahinter war unglaublich wirkungsvoll. Es war wie ein wertvoller Wegbegleiter, der mich führte in der Dunkelheit, der mich stützte, wenn mich die Kräfte verließen und der mir Mut machte, wenn ich den Weg nicht sah.

Für mich war das eine unglaublich wichtige und wertvolle Richtungsänderung in meinem Leben.

Zwischenzeitlich, also ein paar Jahre später, habe ich etliche Erfolgsjournale „verschlissen“, sehr viel gelernt, noch mehr ausprobiert und schlussendlich mein eigenes Erfolgsjournal entwickelt.

Wenn du magst, kannst du das gerne bei Amazon kaufen. Du kannst aber auch ein anderes nutzen oder einfach Papier und Stift benutzen. Ich habe allerdings gerne etwas Wertiges in der Hand. Mein Leben ist mir das wert und ich finde, dass es auch etwas ausdrückt, ob ich ein hochwertiges Buch nutze oder einen karierten Block.

Wie auch immer du es machst, aus tiefster Überzeugung kann ich dir nur raten: Arbeite kontinuierlich mit einem Erfolgsjournal! Es ist so unfassbar einfach. Diese kleine Änderung ist so unscheinbar. Aber es wird dein Leben auf längere Sicht dramatisch verbessern! Probiere es aus!

Ich hoffe, dass du nicht in einer solchen Krise steckst, wie ich sie hatte, sondern du schlauer bist als ich und proaktiv an deinem Glück und Erfolg arbeitest. Genau dazu habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Hier findest du Tipps und Wissen rund um Erfolgsjournale und wie bzw. warum die Arbeit damit dazu beiträgt, dass du ein erfüllteres Leben für dich kreierst.

Mir fliegen heute immer noch eine Menge Bälle um die Ohren. Nur gehe ich heute damit völlig anders um und habe vor allem die Herrschaft über meinen Weg gewonnen. Die Wellen spritzen mir noch immer ins Gesicht. Nur drücken sie mich heute nicht mehr so leicht unter Wasser, weil ich mit dem Motorboot darüber hinwegcruise.

Das wünsche ich auch dir und dass du ganz viel aus dem ziehen kannst, was ich hier publiziere.

In diesem Sinne – dranbleiben! Dein Weg ist das Ziel!

Dein Matthias HechlerLorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr. Lorem ipsum rockt!