3 einfache Regeln, wie du wirklich umsetzt, was du in dein Erfolgsjournal schreibst

von Matthias Hechler

Holy Shit! Etwas konsterniert blicke ich auf meine Erfolgsjournal-Eintragungen vom Vortag und stelle fest, dass ich einiges nicht umgesetzt habe.

Kennst du das auch? Die Lücke zwischen deinem Anspruch und der Realität? 

Es sind bei mir weniger die "Big Points" für mein Ziel, die ich nicht erledige, sondern oft die anderen Themen, die so nebenbei "mitlaufen". Aber auch die wollen gelebt werden!

Eben hast du voller guter Absichten in dein Erfolgsjournal geschrieben. Das hat dir gut getan! Du fühlst dich jetzt top. Dein Mindset ist auf Erfolg getrimmt. Der Tag kann kommen!

Das tut er dann auch – und verpasst dir links und rechts eine Ohrfeige. Irritiert lässt du dich so lange einlullen, bis du deine Eintragungen nur noch vage im Kopf hast.

Die Wahrheit liegt in der Umsetzung

Das, was du dir im Erfolgsjournal freudig notierst, ist nur die halbe Miete! Die Eintragungen darin sind Schritt eins – der bereitete Boden. Das Entscheidende für deinen Erfolg ist aber Schritt zwei – der gepflanzte Samen. Und das sind deine Handlungen für dein Ziel und dein Glück! Also dass du auch wirklich das machst und lebst, was du dir aufgeschrieben hast.

Das umzusetzen bleibt ein lebenslanger Prozess. Dranbleiben eben – und täglich auf der Übungsmatte erscheinen. 

Auch ich muss hier immer wieder reflektieren und mich fragen, wie ich die Dinge tatsächlich umsetze und in mein Leben integriere. Da gibt es fast immer etwas zu verbessern.

Nur wie?

Im Laufe der Zeit habe ich 3 einfache Regeln definiert, die helfen, dass man das wirklich hinbekommt

1. Behalte dein Erfolgsjournal den ganzen Tag im Blick

Was machst du mit deinem Erfolgsjournal, nachdem du die Morgenroutine durchlaufen hast? Zuklappen und weglegen? In der Tasche ins Büro mitnehmen und dort sicher verwahren, damit es niemand klaut? Ich empfehle dir dein Erfolgsjournal möglichst den ganzen Tag (aufgeschlagen!) in deiner Nähe zu belassen, wann immer das möglich ist.

So kannst du jederzeit einen Blick hinein werfen. Du kannst ergänzen, Gedanken oder Ideen festhalten und auch Werte, Glaubenssätze, Affirmationen etc. aufschreiben, sobald dir etwas in den Sinn kommt.

Und vor allem hast du deine Notizen, Aufgaben und Vorhaben immer präsent! Du vergisst und übersiehst auf diese Weise viel weniger.

2. Fixiere dir alles im Kalender, was möglich ist

Alles, was ich terminlich im Auge behalten muss oder kann, trage ich mir sofort in meinen Kalender ein. Beispiel: Ich schreibe in mein Erfolgsjournal, dass ich mir für meine persönliche Weiterentwicklung in der nächsten Woche einen Online-Kurs buchen will. Dann trage ich mir das beispielsweise für übermorgen – oder wann immer es sich zeitlich anbietet – in meinem Kalender ein. Manchmal mache ich mir auch eine Notiz direkt in mein Erfolgsjournal. Wenn ich z. B. jetzt schon weiß, dass ich das übermorgen buchen will, dann blättere ich einfach weiter und schreibe es mir für diesen Tag in mein Erfolgsjournal.

Die Abgrenzung, was ich mir in meinen Kalender eintrage und was nicht oder was ich mir kurzerhand im Erfolgsjournal notiere, ist nicht 100 % scharf. In erster Linie mache ich es daran fest, ob ich selbst die Gefahr sehe, dass ich es vergessen könnte.

3. Nutze den Wecker oder Erinnerungen in deinem Handy

Das handhabe ich meistens ähnlich wie mit einem Kalendereintrag. Gerade für den Tag, für den ich gerade die Eintragungen mache, nutze ich oft Erinnerungen. "Hey Siri, erinnere mich heute Abend um 19 Uhr an Stephanie Buch schenken". Das geht total einfach und schnell.

Ich nutze gerne einen Wecker oder Erinnerungen, wenn es um die Dinge geht, die ich an dem Tag für mich oder andere tun will. Oder auch für Werte und Maximen, die ich mir bewusst machen und in meinem Kopf präsent halten möchte. Häufig lege ich mir dafür wiederkehrende Erinnerungen an.

Beispiel: Oft will ich bestimmte Werte oder Maximen eine ganze Woche oder noch länger in mein Bewusstsein holen, um sie fest in mir zu verankern. Dafür mache ich mir dann eine Erinnerung, die mindestens einmal am Tag eingeblendet wird. Nicht morgens, denn da trage ich mir das ohnehin in mein Erfolgsjournal ein, sondern eher nachmittags. Typisches Beispiel wäre für mich: "Ich säe heute den Erfolg, den ich morgen ernten will!"

Mit diesen 3 einfachen Regeln schaffe ich es, meine Eintragungen im Erfolgsjournal auf dem Radar zu behalten und nahezu alle auch tatsächlich umzusetzen. Und darauf kommt es an!

Welche Hilfsmittel und kleine Tricks nutzt du, um das wirklich zu leben, was du du dir in deinem Journal aufschreibst?

Ich freue mich über einen Kommentar von dir!

Dranbleiben! Dein Weg ist das Ziel!

6 Kommentare

  • Hallo Matthias,

    habe gestern das Erfolgsjournal bekommen. (Das beste Geschenk von MIR an MICH :) )

    Habe mich sehr darüber gefreut.
    Da ich vieles anders machen will und meine Ziele schneller erreichen will, ist das Erfolgsjournal genau das Richtige dafür.

    2019 kann kommen...!

    Danke!
  • Hallo Ari, das klingt super, freut mich! :-) Nutze am besten auch den Anwenderbereich. Den werde ich in nächster Zeit auch noch ergänzen. Schöne Weihnachtstage und einen optimistischen Jahresstart!
  • Hallo Matthias,
    Ich habe mir dein Journal geholt um schneller im Studium voran zukommen neben der Arbeit .Leider bin ich die letzten beiden Monate aufgrund meiner Arbeit in meinem Speed zurück gefallen und hoffe somit wieder auf Kurs zu kommen. Ist es ratsam z.B. In Ziele zu schreiben ich will im November noch 10 ECTS erreichen oder das Endziel direkt ?
  • Hallo Jeannine,

    ich weiß nicht genau, was dein endgültiges Ziel ist, aber wenn du schnell Ergebnisse brauchst, dann würde ich dir empfehlen, dein(e) Ziel(e) kurzfristiger anzulegen. Dass du dir bis 30.11. vornimmst, noch 10 ECTS zu erreichen, fände ich also sinnvoll.

    Je weiter ein Ziel zeitlich weg ist, desto schwerer ist es meist, heute konkret zu sehen, was man dafür tun kann - und auch entsprechend Energie zu investieren. Aus jetziger Sicht hast du noch gut 2 1/2 Wochen. Das passt. 👍🏼 Gib Gas! 🚀

    Viel Erfolg weiterhin!
  • Hallo,ich bin durch Zufall auf deine Seite gekommen! Habe das E-Book ausgedruckt und direkt verschlungen. Super toll geschrieben. Einfach leserlich und man denkt direkt wow ! Danach habe ich dann das Erfolgs- Journal bestellt und seit heute habe ich es nun. Ich freue mich richtig darauf ,damit zu arbeiten. Dafür nehme ich mir echt Zeit und den richtigen Zeitpunkt um es erst einmal zu lesen und dann damit zu arbeiten. Freu ,freu...Ganz liebe Grüße
  • Hallo Ute,

    freut mich, vielen Dank für das Lob! 😊

    Dann wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg! Ich arbeite gerade an dem Anwenderbereich bzw. den Videos dafür. Das wird in 2-3 Wochen kommen und du erhälst dann automatisch eine E-Mail mit den Zugangsdaten. Dort gibt es weitere Tipps.

    Für den Einstieg würde ich dir ein kleines Ziel empfehlen, dass du gut und sicher in 2-4 Wochen erreichen kannst.

    Herzliche Grüße
    Matthias

Was denkst du?

Hole dir das Bestseller-Erfolgsjournal für deine Ziele und ein erfüllteres Leben!

DRANBLEIBEN ist ein hochwertiges Erfolgsjournal, das aus jahrelanger Praxiserfahrung entstanden ist. Bei Amazon hat es einen festen Platz weit vorne in den Bestseller-Listen. Es ist dein Wegbegleiter zu deinen Zielen und einem erfüllteren Leben! Hole es dir jetzt im DRANBLEIBEN Shop!

Zum DRANBLEIBEN Shop