Erfolgreich werden: 6 Elemente für deinen ganzheitlichen Lebenserfolg

von Matthias Hechler

Wenn ich zurückdenke, wollte ich schon immer erfolgreich werden. Als Kind wollte ich Fußballprofi werden, in meiner Jugend dann Bodybuilding-Champion und als Twen einfach nur megareich.

Kennst du solche Träumereien auch von dir?

Ja, Erfolg zu haben ist schon toll! Doch erstmal gibt es zwei zentrale Fragen:

  • Was ist eigentlich Erfolg?
  • Und wie kann man erfolgreich werden?

Erfolg per Definition heißt eigentlich, gesetzte Ziele zu erreichen

Den Status "Erfolgreich" schreiben wir interessanterweise aber häufig eher anderen Menschen zu als uns selbst. Wir blicken auf andere und glauben, dass sie Erfolg haben mit Aussagen oder Gedanken wie: "Die ist aber richtig erfolgreich!" oder "Der hat's geschafft!". 

Die betreffenden Personen sehen das manchmal allerdings ganz anders! Vielleicht kennst du das ja sogar von dir? Andere denken von dir, du hast den Mega-Erfolg, wobei du vielleicht eher unzufrieden bist, weil du schon wieder ganz neue Ziele anstrebst oder dich der momentane Status nicht befriedigt.

Erfolgreich zu werden hilft uns doch aber nur, wenn wir das wirklich selbst spüren und glauben können!? Es geht also nicht darum, lediglich einen äußeren Erfolg – sozusagen den Schein – zu erzielen, sondern nachhaltigen inneren Erfolg – das Sein.

Das Gefühl erfolgreich zu werden – oder viel mehr erfolgreich zu sein – sollte man also in erster Linie für sich selbst verspüren. Und um das zu fühlen, geht es um einen ganzheitlichen Erfolg im Leben!

Du kannst noch so hohe Ziele erreichen, noch so viel Geld oder Materielles haben, noch so viele Rekorde brechen – wenn sich der Erfolg sehr einseitig äußert, wird dich dieser Erfolg nicht erfüllen. Denke nur an die vielen gebrochene Stars, die vordergründig extrem erfolgreich scheinen, aber ansonsten ein klägliches Leben führen.

Erfolgreich zu werden heißt deshalb vor allem, das ganze Leben mit einzubeziehen!

Mit diesen 6 Elementen kannst du dir diesen ganzheitlichen Erfolg schaffen:


1. Persönliche Werte sind das solide Fundament für deinen Erfolg

Was ist dir wichtig im Leben? Welche Werte stehen für dich an oberster Stelle? Die meisten von uns haben zu dieser Frage vermutlich ein gewisses Gefühl, was ihnen wichtig ist. Wirklich konkret definiert haben dies jedoch nur wenige. Da dies alles zudem im Alltag oft wie in dicken Nebel gehüllt ist, fällt es uns noch schwerer, das klar zu erkennen.

Die persönlichen Werte sind jedoch enorm wichtig! Warum?

Wenn du deine persönlichen Werte für dich klar, ausgereift und sauber definiert hast, verstehst du dich nicht nur selbst besser, sondern hast eine erheblich fundiertere Grundlage für Entscheidungen, die du in deinem Leben treffen musst.

Wenn du eine Werte wirklich kennst, hast du einen klaren Wegweiser für dein tägliches Handeln. Das ist eine solide Basis für dein Leben, deine Integrität und deinen Erfolg. Du kannst einfach besser erkennen, worum es dir im Leben geht. So kannst du für dich wichtige Themen in deinem Leben kultivieren und zu anderen entschlossener nein sagen.

Du kannst deine Werte ganz einfach aufschreiben oder in einer Mindmap festhalten. Das darf ruhig über Wochen oder gar Monate reifen.

Wichtig ist es auch, dass du deine persönlichen Werte aktiv in dein Leben integrierst und nicht einfach nur aufschreibst, um sie hin und wieder anzuschauen.

2. Du brauchst Ziele, um erfolgreich zu werden

An der Auffassung „Wer keine eigenen Ziele hat, arbeitet automatisch für die Ziele anderer.“ ist sicher etwas dran. Und schon der römische Philosoph und Stoiker Seneca vertrat die Ansicht, dass es kein gutes Leben ohne persönliche Ziele gäbe. Aber auch sämtliche Vordenker, Lebenslehrer und Erfolgscoaches der Neuzeit sind sich darin einig, dass der Mensch Zielen entgegenstreben muss, um glücklich zu sein.

Viele Menschen verbinden Ziele von vornherein mit verbissenem Ehrgeiz und Streben nach Erfolg oder materiellen Dingen, weswegen sie sich keine Ziele setzen. Das ist schade, denn Ziele können sehr individuell ausfallen und auch in ihrer Dimension völlig unterschiedlich: Wohnzimmer neu gestalten, sich selbstständig machen, Unternehmen vergrößern, abnehmen, Triathlon-Halbdistanz bewältigen, eine Million Euro besitzen. Ziele sind so verschieden wie wir Menschen.

Es geht bei Zielen nicht darum dem schnöden Mammon nachzulaufen, sondern die Dinge umzusetzen, die unser Herz berühren. Wir brauchen Ziele, um auf dem Weg zu sein, um uns weiterzuentwickeln und dem Leben die Richtung zu geben, die wir uns wünschen. 

Es ist also wichtig, dass wir uns konkrete Ziele setzen und strukturiert daran arbeiten, diese Ziele zu erreichen.

Es ist wichtig, dass deine Ziele konform zu deinen Werten sind und auf dem Weg zu einem größeren Bild von deinem Leben liegen – deiner Vision.

3. Die Lebensvision leitet dich als Leuchtturm zum Erfolg

Eine Vision ist sozusagen der Leuchtturm für dich. Wenn du weißt, wer du in 3, 5 oder 10 Jahren sein willst, wie du leben möchtest, was du dann machst und was du erreicht haben willst, kannst du dich immer daran ausrichten. So fällt es dir viel leichter, nachhaltig, erfüllt und motiviert an deinem Erfolg zu arbeiten.

Wenn du eine Vision von deinem Leben hast, setzt du dir automatisch andere, bessere Ziele.

Frage dich: Wofür willst du morgens aufstehen? Wie würdest du gerne leben? Wie bist du in fünf Jahren? Was tust du in fünf Jahren? Mit wem bist zu zusammen? Was besitzt du? Was hast du erreicht?

Du kannst deine Vision auch sichtbar machen in einem Vision Board. Suche dir Bilder, die das in sich tragen, was du in deiner Vision siehst und die dich inspirieren und motivieren. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist ausschließlich, dass es dich wirklich berührt und du innerlich strahlst, wenn du dir die Vision ansiehst.

Wenn du eine klare, starke, emotionale Lebensvision entwickelt hast, kannst du viel leichter erfolgreich werden, da sie dir eine große intrinsische Motivation verleiht.

4. Eine Mission schenkt dir Kraft und Ausdauer für deinen Erfolg

Eine Mission ist das Bindeglied zwischen Vision und Zielen, weshalb auch sie wichtig für deinen Erfolg ist. Man könnte eine Mission auch als Motto oder das "Warum" bezeichnen, von dem so oft gesprochen wird und das man für sich finden soll. 

Deine Mission steht sozusagen als "Überschrift" über dem, was du tust, wie du es tust und warum du es tust. Wenn du sie gefunden hast, gibt sie deinen Vorhaben größere Kraft und Klarheit.

Wenn du deine Mission kennst, wirst du getragen von Erfüllung und Sinn. Auch in schweren Phasen oder wenn du zweifelst, gibt sie dir Kraft, Zuversicht und Orientierung.

Ob du deine Mission jetzt generell für dein ganzes Leben definierst (in dem du dein "Warum" ergründest) oder zunächst für einen bestimmten Zeitabschnitt anlegst, ist nicht so entscheidend. Wichtiger ist, dass sie dir eine klare, stabile Richtung vorgibt.

5. Gute Gewohnheiten dienen als Motor, um erfolgreich zu werden

Gewohnheiten sind unter dem Strich die oft kleinen Dinge, die beständig wiederholt werden und mit denen du entweder erfolgreich werden kannst (gute Gewohnheiten) – oder dir deinen Erfolg verbaust (schlechte Gewohnheiten). Sie haben also einen sehr großen Einfluss auf deinen Erfolg und die Qualität deines Lebens. 

Du solltest deshalb gute Gewohnheiten kultivieren (z. B. täglich 30 Minuten Sport) und schlechte (z. B. zu viel Zeit auf Social Media) unterlassen. 

Je mehr gute, erfolgsverstärkende Gewohnheiten du in deinem Leben etablierst, desto leichter wird es dir fallen, erfolgreich zu werden.

Dabei ist es wichtig, Gewohnheiten von Zielen zu unterscheiden. Ich erlebe es häufiger, dass dies vermischt wird, was zu Frustration führen kann. Denn wenn du dir jetzt beispielsweise ein Ziel setzt, das eigentlich eine Gewohnheit ist (z. B. "Mein Ziel ist es jeden Tag Sport zu machen."), dann wirst du das als Ziel niemals wirklich erreichen können. Eine positive Gewohnheit wäre es aber definitiv.

So kannst du Ziele und Gewohnheiten unterscheiden:

  • Ziele müssen ein abgeschlossener Zustand in der Zukunft und messbar sein – also „Am Datum X hast du Kennzahl Y erreicht."
  • Gewohnheiten haben meist kein fixes Enddatum, keinen abgeschlossenen Zustand und den Charakter, dass sie sich in gewissen Intervallen wiederholen bzw. dauerhaft wünschenswert sind.

Du solltest deshalb Ziele von Gewohnheiten klar unterscheiden, um dich nicht mit vielen Zielen zu verzetteln, die keine sind.

Wenn du einen Gewohnheitstracker nutzt, hast du ein ganz simples Werkzeug, das dir unglaublich gut dabei helfen kann, deine Gewohnheiten in eine Richtung zu beeinflussen, die du dir wünschst.

6. Ein Erfolgs-Mindset baut dir dicke Leitplanken

Es wird oft vom "richtigen Mindset" gesprochen, das für den Erfolg so nötig sei. Aber was ist das eigentlich?

Es geht hier nicht unbedingt darum, immer alles positiv zu sehen und im "Heile-Welt-Modus" unterwegs zu sein, sondern um die Kenntnis und Anwendung von geistigen Erfolgsprinzipien. Mit diesen kannst du deine Gedanken in günstige Bahnen leiten und halten, damit du erfolgreich wirst und bleibst.

Neben dem Wissen um alle zuvor genannten Elemente wird ein Erfolgs-Mindset z. B. durch folgende Techniken geformt und unterstützt:

  • Mit regelmäßiger Selbstbekräftigung die eigene Persönlichkeit stärken
  • Limitierende Glaubenssätze verändern
  • Durch bewusste Dankbarkeit positive Gefühle erzeugen
  • Sich in Achtsamkeit üben, um das eigene Befinden aktiv wahrzunehmen
  • Konstant reflektieren, um zu verstehen, zu lernen und zu verbessern

Ein Erfolgs-Mindset fällt einem also nicht einfach in den Schoß, sondern kann aktiv aufgebaut werden.

Wenn du diese 6 Elemente kennst und dauerhaft in dein Leben integrierst, kannst du wahrhaft erfolgreich werden!

Die Betonung im vorherigen Satz liegt auf dauerhaft. Es ist allerdings gar nicht so leicht, das auf einer konstanten Basis auf die Kette zu bekommen. In der Theorie ist das alles immer gut und schön. Doch dann kommt das Leben dazwischen – und schwupps – wird alles im Alltagsstrudel in die Tiefe gerissen. Und genau damit versauen wir uns immer wieder den eigenen Erfolg!

Damit dir das nicht passiert, brauchst du eine Minimalkonstante, die diese Themen auf deinem Radar hält. Etwas, das mir unglaublich geholfen hat und nach wie vor hilft, mein Leben auf diesen 6 Elementen aufzubauen, ist ein Erfolgsjournal. Wenn du es regelmäßig anwendest, sorgt es dafür, dass alle Elemente auf einer kontinuierlichen Basis in deinem Leben präsent bleiben. 

Probiere es aus!

Dranbleiben! Dein Weg ist das Ziel!

Gratis E-Book: 5 einfache Rezepte für mehr Glück und Erfolg!

Abonniere meine kostenlosen Tipps rund um Erfolgsjournale und ich schenke dir mein E-Book! Darin findest du 5 sofort umsetzbare Praxis-Rezepte für mehr Erfolg und Glück. 
Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.
(Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise)

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hole dir das Bestseller-Erfolgsjournal für deine Ziele und ein erfüllteres Leben!

DRANBLEIBEN ist ein hochwertiges Erfolgsjournal, das aus jahrelanger Praxiserfahrung entstanden ist. Bei Amazon hat es einen festen Platz weit vorne in den Bestseller-Listen. Es ist dein Wegbegleiter zu deinen Zielen und einem erfüllteren Leben! Hole es dir jetzt im DRANBLEIBEN Shop!

Zum DRANBLEIBEN Shop